Blog

Tod eines Kindes: Sternenkinder

Der Tod eines Kindes kann einer der schmerzhaftesten Momente unseres Lebens sein. In diesen dunkelsten Stunden kannst du dich oft allein und verzweifelt fühlen, auf der Suche nach Trost und Verständnis. Für dich, als Elternteil, der den tragischen Verlust eines Sternenkindes erlebt hat, möchten wir dir sagen, dass du nicht allein bist. Inmitten dieses unermesslichen Schmerzes gibt es eine Gemeinschaft von Menschen, die deine Trauer teilen und dir helfen wollen, einen Weg durch die Dunkelheit zu finden. Dieser Artikel ist eine liebevolle Botschaft an dich, um dir zu zeigen, dass deine Erfahrungen anerkannt werden, dass deine Gefühle gültig sind und dass es Hoffnung und Unterstützung gibt, um dir in dieser schwierigen Zeit beizustehen. 

Was sind Sternenkinder? 

Unter den Begriffen Sternenkinder, Schmetterlingskinder oder Engelskinder werden Babys oder Kinder beschrieben, die vor, während oder kurz nach der Geburt gestorben sind. Es ist eine metaphorische Bezeichnung, die beispielsweise darauf hinweist, dass diese Kinder nun als Sterne am Himmel leuchten. Die Begriffe können als eine Möglichkeit dienen, die Trauer und den Verlust dieser Kinder anzuerkennen und ihnen einen besonderen Platz in den Herzen ihrer Eltern und Familien zu geben. Aus rechtlicher Sicht spricht man von der Geburt eines stillen Kindes, wenn außerhalb des Mutterleibs keine Anzeichen von Lebensfähigkeit erkennbar sind, das Gewicht des Kindes weniger als 500 Gramm beträgt und die Geburt vor der 24. Schwangerschaftswoche stattgefunden hat. 

Wie geht man mit dem Verlust eines Sternenkindes um? 

Der Umgang mit einem frühen Schwangerschaftsabbruch ist eine sehr individuelle und persönliche Erfahrung. Jeder trauert anders, und es gibt keine richtige oder falsche Art, damit umzugehen. Manche Eltern finden Trost in Gedenkveranstaltungen, Erinnerungsritualen oder dem Austausch mit anderen Betroffenen von stillen Geburten, während andere ihre Trauer auf ihre eigene Weise verarbeiten. Es kann auch hilfreich sein, professionelle Unterstützung in Anspruch zu nehmen, wie zum Beispiel Trauerberatung oder therapeutische Hilfe, um den Verlust zu verarbeiten und Wege zu finden, mit der Trauer umzugehen. Die grievy App steht dir in dieser schweren Zeit unterstützend zur Seite. Bei grievy findest du Angebote zur Unterstützung – jederzeit, überall und wenn du magst, komplett anonym.💛 

Was sind die Ursachen für Sternenkinder? 

Die Ursachen von Totgeburten können vielfältig sein. Hier sind einige mögliche Ursachen: 

  • Genetische Anomalien: Chromosomale Störungen oder genetische Abweichungen können zu Fehlgeburten oder dem Tod des Kindes vor oder nach der Geburt führen. 
  • Fehlbildungen: Bestimmte strukturelle Anomalien oder Fehlbildungen können dazu führen, dass das Kind nicht lebensfähig ist oder kurz nach der Geburt verstirbt. 
  • Plazentaprobleme: Komplikationen im Zusammenhang mit der Plazenta, wie Plazentaabbruch oder Plazentainsuffizienz, können zu einem erhöhten Risiko für Fehlgeburten oder den Tod des Kindes führen. 
  • Infektionen: Schwere Infektionen während der Schwangerschaft können das Kind gefährden und zu einem Verlust führen. 
  • Frühgeburt: Manchmal führt eine Frühgeburt dazu, dass das Kind nicht überleben kann. 
  • Schwangerschaftskomplikationen: Bestimmte medizinische Zustände der Mutter wie Präeklampsie, Diabetes oder Bluthochdruck können das Risiko eines Verlusts des Kindes erhöhen. 

Es ist wichtig anzumerken, dass jede Situation einzigartig ist und die genauen Ursachen für einen Verlust eines neugeborenen Kindes individuell variieren können. Im Falle eines solchen Verlusts kann es hilfreich sein, mit einem Arzt oder Fachpersonal zu sprechen, um die spezifischen Umstände und möglichen Ursachen besser zu verstehen. 

Bild von der grievy App im Artikel zum Thema Sternenkinder.

Unsere interaktive App ist dein Trauer Safe Space – entwickelt von Psychologinnen und aus dem eigenen Verlusterleben unserer Gründer heraus. Wir wissen wie sich Trauer anfühlt und möchten dich auf deinem Weg in der Trauer unterstützen. Lade dir grievy noch heute im Play- oder Appstore herunter.💛

Wie kann man die Erinnerung an ein Sternenkind bewahren? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Erinnerung an ein verstorbenes Baby oder Kind zu bewahren. Hier sind einige Ideen: 

  • Erstellen eines Gedenkbuchs oder Tagebuchs: Führen eines Tagebuchs oder Gedenkbuchs, um Gedanken, Gefühle und Erinnerungen an das Sternenkind festzuhalten. Es können Fotos, Zeichnungen, Gedichte oder persönliche Briefe hinzugefügt werden. In der grievy App kannst du im Tagebuch deine Erinnerungen festhalten und erhältst tägliche Impulse, um deine Erinnerungen zu festigen.💛 
  • Pflanzen eines Baums oder einer Blume: Pflanzen eines Baums, einer Blume oder eines Gartens als Symbol des Lebens und der Erinnerung an das Sternenkind. Jedes Mal, wenn der Baum betrachtet oder die Blume gesehen wird, können Gedanken an das Kind entstehen. Dies kann ein Weg sein, die Erinnerung an das Kind zu ehren und anderen zu helfen. 
  • Teilen der Geschichte: Das Erzählen und Teilen der Geschichte des Sternenkindes mit anderen Menschen. Dies kann in Form von Gesprächen, Artikeln, Blogs oder in sozialen Medien geschehen. Das Teilen der Erfahrungen kann anderen betroffenen Eltern helfen und eine Verbindung schaffen. In der grievy App findest du einige Geschichten von Eltern, die ein Kind verloren haben. Auch du kannst deine Geschichte bei uns teilen, wenn du magst.💛 
  • Teilnahme an Gedenkveranstaltungen: Besuch von Gedenkveranstaltungen, die speziell für Sternenkinder abgehalten werden. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, sich mit anderen Eltern auszutauschen, zu erinnern und gemeinsam zu trauern. 

Jeder findet seine eigene einzigartige Art und Weise, die Erinnerung an einen Stern zu bewahren. Wähle die Methoden, die für dich persönlich am bedeutsamsten und tröstlichsten sind. 

Welche emotionale Unterstützung gibt es für Eltern nach dem Verlust eines Sternenkindes? 

Nach dem Verlust eines Sternenkindes gibt es verschiedene Formen der emotionalen Unterstützung für Eltern. Hier sind einige Möglichkeiten: 

  • Trauerbegleitung: Trauerbegleitung durch geschulte Fachkräfte wie Therapeuten, Psychologen oder Sozialarbeiter kann den Eltern helfen, mit ihrer Trauer umzugehen und ihre Emotionen zu verarbeiten. Diese Fachkräfte können individuelle Therapiesitzungen, Gruppentherapie oder spezifische Trauergruppen anbieten. Auch mit grievy erhältst du professionelle Trauerbegleitung.💛 
  • Selbsthilfegruppen: Selbsthilfegruppen für Eltern, die ein Sternenkind verloren haben, bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, Erfahrungen zu teilen und sich gegenseitig zu unterstützen. Der Austausch mit Menschen, die Ähnliches erlebt haben, kann tröstlich und entlastend sein. 
  • Beratungsstellen: Es gibt spezialisierte Beratungsstellen und Organisationen, die Unterstützung für trauernde Eltern anbieten. Diese Stellen können Informationen, Ressourcen und Unterstützung bei der Bewältigung der Trauer und des Verlusts bereitstellen. 
  • Online-Communities: Das Internet bietet zahlreiche Online-Communities und Foren, in denen Eltern ihre Erfahrungen teilen können. Der virtuelle Austausch mit anderen betroffenen Eltern kann helfen, sich verstanden und weniger isoliert zu fühlen. Schau einmal auf unseren sozialen Medien vorbei.💛 

Jeder Trauerprozess ist individuell und es kann einige Zeit dauern, bis Eltern ihre eigene Form der emotionalen Unterstützung finden. Es ist ratsam, nach Ressourcen in der eigenen Umgebung zu suchen und professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um die notwendige Unterstützung und Begleitung zu erhalten. Das Wichtigste: Du bist mit dem Tod deines Kindes nicht alleine! 

Wie tröstet man jemanden der sein Kind verloren hat? 

Wenn jemand in der Familie oder im Freundeskreis den Tod eines Kindes erlebt hat, kann es eine Herausforderung sein, angemessene Unterstützung anzubieten. Hier sind einige Möglichkeiten, wie man nach dem Tod eines Kindes helfen kann: 

  • Zeige Empathie und Mitgefühl: Zeige Verständnis für den Verlust und die Trauer der betroffenen Person. Höre aktiv zu und erkenne ihre Gefühle an, ohne zu urteilen oder Ratschläge zu geben. Manchmal reicht es schon aus, einfach da zu sein und zuzuhören. 
  • Biete praktische Unterstützung an: In Zeiten der Trauer kann es für die betroffene Person schwierig sein, den Alltag zu bewältigen. Biete deine Hilfe an, sei es bei Hausarbeiten, Einkäufen oder anderen Aufgaben. Kleine Gesten wie das Kochen einer Mahlzeit oder das Erledigen von Besorgungen können eine große Hilfe sein. 
  • Vermeide gutgemeinte, aber unpassende Ratschläge: Versuche nicht, den Verlust herunterzuspielen oder mit gutgemeinten Ratschlägen zu trösten. Vermeide Aussagen wie „Es wird schon wieder“, „Es gibt einen Grund dafür“ oder „Du wirst darüber hinwegkommen“. Zeige stattdessen Mitgefühl und stehe der betroffenen Person bei, ohne ihre Gefühle zu bagatellisieren. 
  • Denke an besondere Gedenktage: Sei sensibel für besondere Gedenktage wie den Geburtstag oder den Todestag des Sternenkindes. Ein einfacher Anruf, eine Nachricht oder eine kleine Geste der Erinnerung kann viel bedeuten. 

Jeder Trauernde hat unterschiedliche Bedürfnisse. Frage die betroffene Person, wie du am besten helfen kannst, und respektiere ihre Wünsche und Grenzen. Zeige, dass du da bist und dass du bereit bist, sie in ihrer Trauer zu unterstützen. Auf unseren sozialen Medien findest du noch viele weitere Tipps zur Unterstützung von Trauernden.💛 

Quellen:

​​Bundesamt, S. (2022). Pressemitteilung Nr. 303 vom 15. Juli 2022.  

​Familienportal. Welche Regelungen gelten bei Fehlgeburt, Totgeburt oder Schwangerschaftsabbruch? Abgerufen am Mai 2023 von Familenportal: https://familienportal.de/familienportal/familienleistungen/mutterschutz/welche-regelungen-gelten-bei-fehlgeburt-totgeburt-oder-schwangerschaftsabbruch–125128 

Wikipedia. (10. April 2023). Sternenkind. Abgerufen am Mai 2023 von Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Sternenkind 

Der Artikel im Überblick

WEITERE ARTIKEL:

Selbstwertgefühl stärken: 3 Tipps nach einem Verlust
Das richtige Bestattungsunternehmen finden
Liebevoller Beistand nach einem Verlust durch Suizid
Tod und Trauer in verschiedenen Kulturen
Tod: Orte der Trauer und der Erinnerung
Was ist das Broken-Heart-Syndrom? 
Tod: Warum wir mehr als nur eine Person verlieren 
Was Trauer im Körper macht

Jetzt herunterladen

Du möchtest mehr Artikel lesen?

Mehr Artikel und Kurse zum Thema Trauer findest du in der grievy App.

Wir nehmen dich nach deinem Verlust an die Hand

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten findest du in unserer Datenschutzerklärung.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner